Mini-Bohrstangen
Hartmetall Werkzeuge zum Innendrehen ab Ø 1,0 mm

Das Innendrehen mir den Bohrstangen von SCHELL ermöglicht die Drehbearbeitung von Bohrungen, die konzentrisch zur Werkstücklängsachse liegen. Hierbei kann mit den Drehwerkzeugen, die entsprechend kollisionsfrei in die Bohrung verfahren werden, plan- und längsgedreht werden. Das setzt voraus, dass das Drehwerkzeug für die jeweilige Bohrungstiefe entsprechend langauskragend gestaltet sein muss.

I. Bohrstangen System WINDEC:

Innendrehen mit geschliffenen Mini-Wechselplatten ab Ø 4,0 mm

Dieses äußerst stabile und kompakte Bohrstangen-System macht es kostengünstig und präzise möglich, kleine Bohrungen ab einem Bearbeitungs-Durchmesser von 4 mm zu bearbeiten. Schneidplatten und Plattensitz sind präzisionsgeschliffen und gewährleisten höchste Wechselgenauigkeit. Der Plattensitz sitzt dabei in exakter Mittellage des Werkzeughalters.

Die Bohrstangen sind mit Stahl- oder Hartmetall-Schaft lieferbar, sowie mit innenliegender Kühlmittelbohrung. Als Schneidstoffe für das Innendrehen stehen Hartmetalle (P10, P40, K10), beschichtete Hartmetalle (TiN, TiAlN), Cermets, PKD und CBN zur Verfügung. Die Zerspanung von Stahl-, Guss- und Leichtmetallwerkstoffen kann in einem Werkzeughalter durch Austausch der Wendeschneidplatte mit der entsprechend geformten Schneidengeometrie erfolgen.  

Standardmäßig werden diese Innenbearbeitungs-Werkzeuge in rechter und linker Ausführung angeboten. Es stehen die Schaftabmessungen ø 6,0 mm, ø 8,0 mm, ø 10,0 mm oder ø 12,0 mm für unterschiedliche Bearbeitungsdurchmesser zur Auswahl. Der Einstellwinkel der Bohrstange beträgt wahlweise 90°, 93° oder 95°, je nach Einsatzzweck.

II. Bohrstangen System BOHRDEC:

Innendrehen mit geschliffenen Mini-Schneideinsätzen ab Ø1,0 mm

Dieses flexible Bohrstangen System bietet Mini-Schneideinsätze für das Innennuten drehen, Bohrungen ausdrehen, Gewindefreistiche oder für Sicherungsring-Nuten sowie Innengewinde und Innen-Axialnuten. Bei Verschleiß einer Schneide ist die zweite Schneide des Schneideinsatzes ohne Präzisionsverlust einsetzbar. Leichte und präzise Handhabung durch Passbohrung und Spannschraube.

BOHRDEC Werkzeughalter: Die besondere Charakteristik des Universalhalters besteht darin, dass der Schneideinsatz mit einer Spannschraube direkt in einer Passbohrung gespannt wird. Durch die geneigte Anordnung der Spannschraube, die auch als Längsanschlag dient, ist ein sicheres Rückwärts-Drehen gewährleistet. Bei Werkzeugbruch der ersten Schneide ist in jedem Fall der Einsatz der zweiten Schneide mit einer Wechselgenauigkeit von +0,02 mm gewährleistet. Als Standardversion sind die Halter auch mit zweifacher Innenkühlung lieferbar. Hierdurch wird eine optimale Kühlmittelzufuhr auch bei tiefen Nuteinstichen gewährleistet.

BOHRDEC Hartmetall Schneideinsätze: Es werden ausschließlich ausgewählte Qualitäten verwendet. Standardmäßig sind die Hartmetallqualitäten K10 und P30, sowie HSS-Qualität ASP60 ab Lager lieferbar. Marktübliche Beschichtungen sowie Diamant-Beschichtungen bieten wir Ihnen ebenfalls gerne an. Des Weiteren besteht die Möglichkeit die Werkzeuge mit PKD zu bestücken oder nach Ihren Wunschmaßen zu fertigen.

Zusatzinformation zu den Zerspanungswerkzeugen von SCHELL WerkzeugsystemeFür die Innenbearbeitung von tiefen Nuten (Innennuten stechen) ab einer Breite von 0,8 mm empfehlen wir auch den Einsatz der DIADEC Hakenstähle und Rundschafthalter von SCHELL.


Besuchen Sie uns auch auf der - Messepiazza 1 , 70629 Stuttgart , Germany , Halle 3 Stand 3D90.