Diamantschleifscheiben und Bornitrid-Schleifscheiben - galvanisch belegt

Diamantschleifscheiben mit Galvanikbindung von SCHELL

Galvanisch belegte Diamantschleifscheiben und Bornitridschleifscheiben (CBN) zeichnen sich durch hohe Härte und eine große Stabilität des Diamant- oder CBN-Korns in der Bindung aus. Es werden höhere Schleifleistungen durch optimalen Kornüberstand im Vergleich zu gebundenen Schleifscheiben erreicht.

 

Galvanischer Schleifbelag ermöglicht darüber hinaus die Realisation komplexer Profile bei höchster geometrischer Präzision. Abrichten ist nicht erforderlich. Auch im Übergangsbereich zu weichen Werkstoffen bietet die galvanische Diamantschleifscheibe oder Bornitrid-Schleifscheibe (CBN) relativ hohe Produktivität.

 

In dem einschichtigen Belag sind die Diamant- bzw. Bornitrid- Schneidkörner etwas über die Hälfte ihrer Korngröße in der Metallmatrix eingebunden. Durch die räumliche Angrenzung von Korn zu Korn wird eine maximale Dichte (Konzentration) des Schneidbelages erreicht und mit der Größe des Schneidkorns gleichzeitig die Schneidenzahl bestimmt. Die Trägerkörper können nach Abnützung des Schleifkorns wiederholt neu belegt werden. Auf Wunsch sind galvanische Schleifscheiben auch zweischichtig lieferbar.

Diamant findet Verwendung beim Schleifen von Hartmetall, Keramik, Kompositwerkstoffen, GFK, CFK, etc...

Kubisches Bornitrid (CBN) eignet sich für Stähle, HSS, Speziallegierungen, Stellit, etc...

 

Neben kundenspezifischen Diamant- und CBN-Sonderwerkzeugen bietet SCHELL ein umfangreiches Lagerprogramm an Diamantschleifscheiben und Bornitrid-Schleifscheiben (CBN). Laden Sie sich hier den Katalog über Galvanische Diamant- und Bornitridschleifscheiben, Typ Ratioline (PDF) herunter.